Info & Termin: 0228 - 842 500 00

Makromastie - zu große Brüste verkleinern Bonn - Kosten, Behandlung, Risiken

Als Makromastie wird eine außerhalb der Norm liegende Vergrößerung der weiblichen Brust verstanden. Sie kann mit Hilfe der Brustverkleinerung in Bonn korrigiert werden.

Information & Termin: ☎ 0228 - 842 500 00

Ab wann von einer Makromastie gesprochen wird, ist eine sehr individuelle Frage. Sie hat schon zahlreiche Gerichte beschäftigt. Einige Lehrbücher sprechen von einer Brustgröße von 1000 Gramm je Brust - andere von 500 Gramm.

Grundsätzlich ist dies aber eine Einzelfallentscheidung, da die individuellen Körperproportionen entsprechend berücksichtigt werden müssen. Es ist z. B. ein Unterschied, ob bei einer Frau mit einer Körpergröße von 150 cm und einem Gewicht von 47 kg eine Brustgröße von 500 Gramm vorhanden ist oder bei einer 185 cm großen Frau mit einem Köpergewicht von 75 kg.

Aufgrund des hohen Brustgewichtes ist bei den betroffenen Frauen die Haut häufig sehr stark gedehnt.

In sehr ausgeprägten Fällen spricht man von Gigantomastie.


Welche Ursachen gibt es für Makromastie?

Für die Entstehung gibt es keine 100%ige Erklärung. Allerdings sind folgende Personengruppe betroffen:

  • Durch Vererbung
  • Übergewicht - durch die Fetteinlagerungen wächst auch der Fettanteil in der Brust
  • hormonelle umstellungen (z. B. bei Pubertätsmakromastie)
  • Schwangerschaft (Graviditätsmakromastie)

Welche Symptome können durch Makromastie auftreten?

Betroffene Patienten leiden einmal unter den körperlichen Beschwerden aber auch und psychischen Beeinträchtigungen.

Körperliche Beschwerden können sein:

  • Schmerzen im Schulterbereich
  • Schmerzen im Wirbelsäulenbereich
  • Druckstellen an den Schultern
  • Schnürfurchenbildung
  • Mastophatie (gutartige Veränderungen der Brustdrüse)
  • Mastodynie (Schmerzen oder Spannungsgefühl beider Mammae)
  • Entzündungen oder Hautreizungen in der Brustfalte
  • ausgeprägte Brustasymmetrie
  • Taubheitsgefühl in den Fingern

Seelische Beeinträchtigungen können sein:

  • Unzufriedenheit mit dem ästhetischen Erscheinungsbild
  • Minderwertigkeitsgefühle
  • Unsicherheit
  • Depressionen
  • verzerrtes oder unzufriedenes Körperbild
  • verminderte Selbstachtung
  • Beeinträchtigungen bei Aktivitäten und Bekleidungswahl

Wie kann eine Makromastie behandelt werden?

Zahlreiche Studien konnten Belegen, dass eine Brustverkleinerung (auch Mammareduktion genannt), die von den Patienten assoziierten Symptome lindern bzw. zum Verschwinden bringen. Zudem wird die Lebensqualität durch die Operation zum Brüste verkleinern enorm verbessert.

Hierbei wird die Brust auf ein normales Maß reduziert und überschüssiges Gewebe entfernt. Zusätzliche Maßnahmen, wie z. B. gezieltes Rückentraining für Rückenbeschwerden, etc. können helfen, die Symptome entsprechend in den "Griff" zu bekommen. Erfahrungsgemäß beginnen die Chancen auf eine Kostenübernahme, wenn die Reduzierung mehr als 500 Gramm je Seite beträgt (im Vergleich 2 Stück Butter) beträgt.


Kosten und Preise: Was kostet die Behandlung der Makromastie und wer trägt die Kosten?

Grundsätzlich ist die Frage, ob eine Makromastie und wenn, welche Form der Makromastie vorliegt. Makromastie ist als Brustfehlbildung anerkannt und die Korrekturen können von der Krankenkasse übernommen werden.

Sollen die Operationskosten von der Krankenkasse übernommen werden, so ist eine Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse zu beantragen. Hier ist es von Vorteil, wenn Ihre Beschwerden durch entsprechende Berichte und einer entsprechenden Krankenvorgeschichte (z. B. Hausarzt, Gynäkologe, Hautarzt, Orthopäde, etc.) bescheinigt werden.

Grundsätzlich ist es aber immer eine Einzelfallentscheidung und pauschale Aussagen können nicht getroffen werden.


Wie ist der Ablauf für die Behandlung der Makromastie?

Die Operation selbst ist ein Teil der Gesamtbehandlung. Die gesamte Behandlung besteht aus:
1.) Arztwahl
2.) Voruntersuchung, Wahl der Operationsmethode
3.) OP-Vorbereitung
4.) OP selbst
5.) OP-Nachsorge, Heilungsverlauf inkl. Nachkontrollen

Ohne Voruntersuchung keine OP. Bevor Sie sich für einen Eingriff entscheiden, ist eine umfassende Voruntersuchung notwendig, um Behandlungsfehler und Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Durch eine Voruntersuchung und OP-Aufklärung erfahren Sie alles über Risiken, Heilungsverlauf und ihren individuellen Möglichkeiten. Anschließen können Sie abwägen, ob eine Operation für Sie in Frage kommt. Auch der genaue Kostenrahmen kann erst nach einer Voruntersuchung genau definiert werden, da der entstehende Operationsaufwand sehr individuell ist.


Unser Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie für die Behandlung von Makromastie in Bonn

Unser Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. Bosselmann besitzt über 15 Jahre Erfahrung. Nutzen Sie unsere Kompetenz.

Dr. med. Frank Bosselmann

Dr. Bosselmann

Jetzt Beratung oder kostenfreie Informationen anfordern

Erfahrungsberichte & Bewertungen Dr. Bosselmann

Ratenzahlung / Finanzierung


Information und Beratung zum Thema Makromastie in Bonn

Informationen und Beratung in Bonn vom erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie:

Praxisklinik Dr. Bosselmann & Dr. Siepe

Friedrichstr. 57
53111 Bonn

☎ 0228 - 842 500 00


Termine Montag bis Freitag nur nach Vereinbarung. Zulassung zur Abrechnung mit der gesetzlichen Krankenkasse ist vorhanden.


© Schönheitsoperation in Bonn vom Facharzt Plastische Chirurgie. All rights reserved.

Allgemeiner Hinweis:

Beratung, OP-Aufklärung und Voruntersuchung sind kostenpflichtige Leistungen, welche gemäß dem Heilmittelwerbegesetz abgerechnet werden müssen. Die Kosten hierfür betragen EUR 30,-.

Termine nur nach Vereinbarung von Montag bis Freitag.

Impressum und Datenschutz

Schönheitschirurgie Bonn